Manga-Autorin Alexandra Völker war zu Gast


Im Rahmen des Ferienprogrammes der Stadt Oelde war die bekannte Manga-Autorin Alexandra Völker an zwei Vormittagen zu Gast, um den Kindern und Jugendlichen die Kunst des Manga-Zeichnens näherzubringen. Sie selbst ist seit vielen Jahren erfolgreiche Illustratorin und Autorin, die ihre Werke im Carlsen Verlag veröffentlicht hat.

Zu Beginn des Kurses bastelten und malten die begeisterten Manga-Fans einen Pikachu-Bubble-Tea-Ständer. Dabei war darauf zu achten, die typischen Gesichtsmerkmale Pikachus aufs Papier zu bringen. Mit Hilfe eines Geodreieckes konnte die Symmetrie ermittelt werden. Nach diesem ersten Erfolgserlebnis ging es weiter mit einer etwas schwierigeren Aufgabe. Das Gestalten einer Pop-up-Karte im Manga-Design.  Hierzu erhielten alle Teilnehmer/innen eine Blanko-Manga-Schablone, die nach eigenen Vorstellungen und Wünschen gestaltet wurde. Das Thema war Sommerfestival und dementsprechend wurden die Figuren illustriert. Das beliebte traditionelle Kleidungsstück ist hier der  Kimono. Natürlich kam auch die japanische Schrift nicht zu kurz und ein "Hallo" wurde in den japanischen Schriftzeichen auf die Karte in, wie könnte es anders sein, eine Sprechblase geschrieben. Als Zugabe erhielten die Mädchen und Jungen zwei kleine Bücher der Autorin mit dem Titel „ Dortmund Dungeon Trip 1 und 2“.

Die mitgebrachten Kuscheltiere, die auf dem Foto sichtbar sind, zeigen die Bandbreite der Manga-Szene und die Begeisterung von Alexandra Völker für dieses Genre. Die Stadtbibliothek erfährt großen Zuspruch für die seit letztem September neu gestaltete Manga-Abteilung. Aufgrund dieser Entwicklung wurden weitere Reihen angeschafft und weiter vervollständigt. Auch Pokemon-Mangas werden sich in der Bibliothek finden, dies ist ein Resümee dieser Sommerveranstaltung.